Ferien & Freizeit, Schule

Borkum 2017: Ein Abschiedsbrief

VON ARIELLA WEIDEMEIER (9B)

Borkum-Fahrer 2017 | Foto: Dirk Müller-Maguhn/CJD Oberurff
Borkum-Fahrer 2017

Auf Wiedersehen, Borkum. Erstmal ein riesiges Dankeschön an:

  • Das Team von der Waterdelle
  • Dem Gezeitenland
  • Das Team vom Kletterpark
  • Albertus Ackermann für die Wattwanderungen und die exklusive Piratentour, die nur noch für uns von Oberuff stattfand
  • Und natürlich die Lehrer, die alles möglich gemacht haben.

Vierzehn Tage voller Freude und Spaß, aber auch Traurigkeit

Es war eine wundervolle Zeit. Vierzehn Tage voller Freude und Spaß, aber auch Traurigkeit. Vermutlich hat jeder von uns etwas dazu gelernt, neue Freunde gefunden, die anderen Klassen besser kennengelernt und die Klassengemeinschaft wurde verbessert. Auch wenn nicht alles perfekt war, hat es sich dennoch gelohnt. Manche Leute waren vielleicht nicht so voller Vorfreude wie andere, aber sicherlich war es dann doch besser, als sie gedacht hatten. Außerdem kamen eigentlich alle auch gut ohne Handys aus. Die großen Highlights waren bestimmt das Drachenfest mit dem Feuerwerk, der Flowrider und sicherlich auch die Wattwanderung. Man konnte viele Dinge erleben, die wir noch nie erlebt haben.

Schade war aber, dass nicht alle dabei waren. Leute, die von Anfang an nicht teilgenommen haben oder welche, die frühzeitig abreisen mussten. Mit allen wäre es sicherlich noch besser geworden. Außerdem herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner verschiedener Preise. Beispielsweise das ordentlichste Zimmer, Gewinner der Turniere und auch des Skulpturenwettbewerbs. Danke, Frau Stelling, Herr Schneider, Herr Haas, Herr Michel, Herr Gebhard, Frau Röse, Frau Heer, Frau Althaus, Herr Müller-Maguhn, Frau Friedrich und Herr Klingelhöfer. Danke für das tolle Programm, die Fürsorge, die spontanen Aktivitäten und für alles andere. Würde ich alles aufzählen, würde das hier viel zu lang werden.

Winnie-Puuh-9b: Praktizierte Medienkompetenz | Foto: Nora Hieronymus/CJD Oberurff
Haben Schulgemeinschaft medienkompetent an Borkum 2017 teilhaben lassen – Winnie-Puuh-9b. Am Laptop die Verfasserin.

Danke, Stefan Schneider, dem Leiter der Jugendherberge Waterdelle, für die tolle Unterkunft. Auch danke an das Küchenteam, welches eigentlich immer leckeres Essen anbot. Danke für das Wecken, das immer anders ablief. Danke für diese tolle Möglichkeit, überhaupt nach Borkum zu dürfen. Danke auch an die Busfahrer, die uns von Oberuff nach Eemshaven und auch zurückgebracht haben. Danke an die drei verschiedenen McDonald’s, die so viele Leute bedienen konnten. Es war eine wundervolle Reise. Eine Reise in ein einzigartiges Gebiet. Auf eine kleine Insel, die wir mit alten und klapprigen Fahrrädern erkunden durften. Neues Wissen wurde erlangt. Wissen, über das Watt oder auch darüber, wie man Bubble Tea macht. Ein letztes Mal danke. Ich glaube, ich spreche für alle, wenn ich sage, dass man erstens länger hätte bleiben können und zweitens diese Fahrt ein weiteres Mal gerne machen dürfte. Auf Wiedersehen, Borkum. Moin!

Borkum 2017: Tagesberichte & Abschiedsbrief

  1. Anreise
  2. Vor uns die Sintflut und ein Open-Air-Gottesdienst
  3. Bad Monday!
  4. Der erste richtig schöne Tag
  5. Sandskulpturen gegen Inselkoller? Voting zum Sandskulpturen-Wettbewerb
  6. Klassenkämpfe
  7. Laufende Muscheln und Pizza
  8. Ein Tag der Explosionen
  9. Leuchtturmausblick: Höhenangst for free
  10. Seehunde und „Flow Rider“
  11. Im Halbschlaf zum Frühstück, später hoch hinaus
  12. Gefangen im Museum
  13. Ein Abschiedsbrief

(Gestaltung: BUB)

Kommentare