Schule

Geschichte, ganz in der Nähe und hautnah!

Von Ashley-Ann Schlüter (Junior-Onlineredakteurin)

Geschichtsexkursion: Gute Gelegenheit, die Fototricks des Mobils auszuprobieren. Die Verfasserin 2. und 4. v. l.

Am Donnerstag, 9. März 2017, ging es um halbneun für uns in Oberurff los. Wir, die Klasse 9e, fuhren zusammen mit der 9c nach Kassel, um im Rahmen des Geschichtsunterrichts den Weißensteinflügel des Wilhelmshöher Schlosses zu besichtigen. Frau Kurz und Frau Willius-Herbold begleiteten uns.

Wisst ihr eigentlich, wie viele Stufen das sind?

Blick auf Kassel
Blick auf Kassel. Foto: privat

Im Weißensteinflügel besuchten wir eine Führung, welche um 10 Uhr anfing und ca. eine Stunde lang andauerte. Während der Führung besichtigten wir 23 Räume, in denen zahlreiche originale Ausstattungsstücke wie wertvolles Porzellan, Exponate der fürstlichen Bibliothek, Marmorskulpturen und Uhren ausgestellt wurden. Auch Gemälde von Johann Heinrich Tischbein, Wilhelm Böttner und anderen hervorragenden Malern konnte man besichtigen. Durch so eine hochrangige Ausstattung stellt der Weißensteinflügel ein bedeutendes Zeugnis der Kunst um 1800 dar. Er ist der älteste Teil des Schlosses Wilhelmshöhe, wo einst das Jagdschloss Weißenstein stand. In den Jahren 1786-90 entstand dann das „Neue Weißensteiner Schloss“ im frühklassizistischen Stil. Bis 1800 wurde der Nordpavillon und der Mittelbau ergänzt und galt einst als Sitz der Kurfürsten von Hessen-Kassel. Am Anfang dachte jeder, oje Museum. Doch es stellte sich schnell heraus, dass die Führer sehr engagiert und motiviert die Geschichte wieder lebendig werden ließen. Danach ging es hoch zum Herkules.

Geschichte macht Spaß
Geschichte macht Spaß. Foto: privat

Es war zwar schönes Wetter, doch anstrengend war es auch! Wisst ihr eigentlich, wie viele Stufen das sind? Als dann endlich alle oben angekommen waren, genossen wir den herrlichen Ausblick über Kassel. Anschließend ging es in die Innenstadt, wo wir etwas Freizeit genießen konnten. Um 14 Uhr war Treffen zur Abfahrt in Kassel. So war mal wieder ein schöner und wissensreicher Tag, auch mit zahlreichen Einkaufstüten, beendet worden.

(Gestaltung: BUB)

Kommentare