VON MARKUS SCHUNK, SPORTLEHRER

Leichtathletik-Sieger 2019. Foto: privat

Vorletzte Woche fand in Bad Sooden-Allendorf der Regionalentscheid der Leichtathleten statt. Schon letztes Jahr hatten wir uns sowohl mit den jüngeren Mädchen (Jahrgang 2004-07) als auch mit den großen Jungen (Jahrgang 2002-05) für diesen Wettkampf qualifiziert. Bei schönem Wetter und reibungsloser Organisation des Veranstalters konnten die Wettkämpfe beginnen.

Einige persönliche Bestleistungen

Unsere Mädchenmannschaft, ein sehr junges Team, hauptsächlich aus den Jahrgängen 05 und 06, hatte sehr starke Konkurrenz, unter anderen aus Kassel, Bad-Sooden-Allendorf, Fulda und Korbach. Es wurden einige Top-Leistungen erreicht, einige davon persönliche Bestleistungen (zum Beispiel alle drei beim Hochsprung!): Josephine Otto (75m/9.64s, Weit 5,12 m), Hannah Dittmar (Hoch 1,35 m), Elena Strube (Ball 40,5 m, Hoch 1,31m), Emily Brening (Hoch 1,31m), Anna Döring (Ball 37m, Weit 4,10m), Jolina Gräbing (Kugel 7,92m), Jolene Wilke (75m/10.92s, 800m/3.01min), Marlene Schütz (Weit 3,95m), Judith Hunzicker (Kugel 6,15m), Antonia Rieder (800m/3.00min).