VON GÜNTER KOCH (SCHULLEITER)

Spitzenleistungen der Sek I zum Schulhalbjahr: alles Einser (0 x 2), eine 2 (1 x 2) zwei 2 (2 x 2). Foto: BUB

Heute durften wir sechs Schüler – besser: Schülerinnen – der Unter- und Mittelstufe zu ihren besonderen Leistungen gratulieren.

1. Laura Begger, 6e (Gym.)
2. Levke Wadehn, 7e (Gym.)
3. Klara Kalisch, 8b (Gym.)
4. Imke Krüger, 10b (Gym.)
5. Evelina Willmann, 9d (RS)
6. Mona Breukel, 10d (RS)

… haben zum Halbjahr ihre Zeugnisse mit dem Traumnotendurchschnitt 1,0 erhalten und durften neben einem kleinen Präsent ihre Urkunden für herausragende Leistungen in Empfang nehmen. Der Verfasser betonte bei seinen Gratulationsworten, dass hervorragende Leistungen in Oberurff mehr honoriert werden müssten. Schließlich gehören Spitzenleistungen unter anderem zur Voraussetzung für den Einstieg in die „Freie Auswahl“ des zukünftigen Berufs- oder Studienweges. Beide Realschülerinnen möchten nach Beendigung der Realschule in die Gymnasiale Oberstufe wechseln und ihren Weg zum Abitur weitergehen. Auch wenn die Jugendlichen sehr bescheiden sagten, dass sie nicht übermäßig für die sehr guten Noten arbeiten mussten, ist doch klar, dass diese herausragenden Leistungen nur durch konsequentes Arbeiten erreicht werden konnten.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!