Schule

Baguette et vin rouge

Günter Koch, Inka Philippi (stellvertretend für Maya Phiippi), Arthur Brünighaus, Hanna Hüttner, Vianne Mogk, Christina Lechner abwesend: Ashley-Ann Schlüter (v. l.). Foto: privat

Endlich ist es wieder einmal so weit: Inmitten des Oberurffer Waldes vergibt Schulleiter Herr Günter Koch und DELF-AG-Leiterin Christina Lechner die langersehnten, französischen DELF- Diplome.

Kleiner Durchgang, aber dafür um so motivierter

In den Mittwochnachmittagstunden konnten die fünf Absolventen sich davon überzeugen, dass Französisch mehr sein kann, als Vokabeln und Grammatik zu pauken. Rotwein und Baguette gehören ebenso zum französischen Leben,und so wurden interessante Bräuche unserer Nachbarn bei unterschiedlichen Texten oder Hörverständnisübungen thematisiert. Die DELF-AG war bei diesem Durchgang mit vier DELFinnen und einem DELF-Schützling sehr klein, aber dafür um so motivierter. Besonders auflockernd war die ein oder andere französische Anekdote von Arthur, der bereits selber das französische savoir-vivre vor Ort kennenlernen durfte. Solltest auch du bei der DELF-AG teilnehmen wollen und in der neunten oder zehnten Klasse sein, kannst du dich gerne bei Christina Lechner für genauere Details erkundigen oder anmelden. CHRISTINA LECHNER

DELF

Das DELF (Diplôme d’études de langue francaise) ist ein international anerkanntes Zertifikate für Französisch als Fremdsprache. Es dient als offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse bei der Immatrikulation an einer Hochschule oder bei der Bewerbung für eine Arbeitsstelle in Frankreich, Belgien, Kanada und der Schweiz.

Die Diplome werden vom französischen Bildungsministerium, dem „Ministère de l’Education Nationale“ ausgestellt und bestehen aus sechs vollkommen unabhängigen Einheiten. Diese sechs Einheiten richten sich nach dem Sprachniveau des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen des Europarats und dem europäischen Sprachenportfolio überein.

Kommentare