Schule

AG-Angebote: Textil AG, nähen und mehr…

Birgit Reimer gibt technische Tipps | Foto: Andreas Bubrowski/CJD Oberurff
Textil AG: AG-Chefin Birgit Reimer gibt technische Tipps.

Montag beginnt das Schuljahr 2017-18. Kurz danach werden die AG-Angebote des CJD Oberurff wieder hochgefahren. In lockerer Folge stellt die Onlineredaktion an der Stelle einzelne AGs vor. Los geht es mit der Textil AG von Birgit Reimer.

Textil AG: Hoch konzentriert an einer Nähmaschine

Ein Donnerstagnachmittag im Schuljahr 2016-17. Wir von der Onlineredaktion gehen in das alte, dunkle N-Gebäude. Aus der halb geöffneten Tür des Raumes N10 dringen Licht und seltsam summende Geräusche. Ein erster Blick in den hell erleuchteten Raum. Mädchen aus verschiedenen Klassenstufen beugen sich über Stoffe, arbeiten aufmerksam und entspannt zugleich mit Nadel und Faden. Hinten rechts die Quelle des Summens: Eine Schülerin arbeitet hoch konzentriert an einer Nähmaschine. Sind wir illegaler Kinderarbeit auf die Spur gekommen?

Galerie Textil AG

Über dem Klassenraum ist ein Plakat befestigt: NÄHWERKSTATT. Also keine illegale Kinderarbeit. Ganz im Gegenteil: Birgit Reimer bietet hier jeden Donnerstag in der 7./8. Stunde für alle Jahrgangsstufen ihre „Textil AG“ an1. Irgenwo ein CD-Player. Ein Adel-Tawil-Ohrwurm. Anna (9. Klasse) arbeitet an einer Stoffschildkröte. Gesa (5b) kopiert einen Kleiderschnitt, aus dem sie sich danach ein Sommerkleid schneidern wird. Lena (5b) ist mit einer schicken Handy-Hülle beschäftigt. Alle Mädchen haben ein eigenes Textil-Projekt in Arbeit. Der eher spröde Klassenraum ist von einer kreativ-fröhlichen Atmosphäre erfüllt.

Des Klassenlehrerinnen-Kerns: Mode-Designerin

Alle kennen Birgit Reimer als Deutsch-, Kunst- und Klassenlehrerin. Was kaum jemand wissen dürfte: Frau Reimer hat Erfahrungen in mehreren Berufsleben. In ihrer ersten Ausbildung studierte sie nach dem Abitur mit 21 Jahren Modedesign. Danach war sie vier Jahre in Hannover selbstständig in einem eigenen Einzelhandelsgeschäft tätig. Dann gab es eine Wendung: zweites Studium auf Lehramt. In der Textil AG profitieren Schüler von den praktischen Kompetenzen ihrer Lehrerin in ihrem „früheren Berufsleben“. Erkennbar hat Frau Reimer aber auch selbst viel Freude an dem Designen von Textilien aller Art.

Woher kommen die Ideen?

Ideen kommen von den Kindern selbst, aber auch Frau Reimer unterbreitet ihren Junior-Designerinnen Gestaltungsideen. Zum Beispiel haben am Anfang der Textil AG alle zusammen ein Nadelkissen kreiert. Alle AG-Teilnehmer dürfen bei Bedarf selbst mit der Nähmaschine nähen, die Frau Reimer jedes Mal von daheim mitbringt. Für Materialkosten wird von den Schülern eine Kostenbeteiligung von drei Euro erbeten. Oft bringen die AG-Mitarbeiter zudem eigene Stoffe mit in die AG. Auch im neuen Schuljahr 2017-18 wird es die Textil AG geben. Interesse mitzumachen? Dann achte darauf, wenn dein Klassenlehrer die Liste der AG-Angebote verteilt und mache dein Kreuzchen an der richtigen Stelle. ANDREAS BUBROWSKI/KARINA TANGRI

  1. Bitte beachten: Alle Angaben zu Klassenstufen und Terminen beziehen sich auf das Schuljahr 2016-17, sind also NICHT aktueller Art.

Kommentare