Schule

REFORMATION 500: Luther wars oder das Erwachen der Freiheit

RELIGIONSPÄDAGOGISCHER ARBEITSKREIS

Lutherinstallation | Foto: Markus Schunk/CJD Oberurff
FB Kunst: Lutherinstallation

Das Ende des Jubiläumsjahres anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation beging unsere Schule mit einem ganz besonderen Projekttag zum Thema „REFORMATION 500“ am 30. Oktober 2017. Unter dem Motto LUTHER WARS – DAS ERWACHEN DER FREIHEIT eröffnete der erste von zwei Schulgottesdiensten mit über 500 Schülern in der Turnhalle den Projekttag.

Neue und erstaunliche Einsichten in die Epoche Martin Luthers

Einladung auf dem Schulgelände
Einladung auf dem Schulgelände

Mit dem Angebot von nahezu 20 Projekten, die sich mit Themen zu Luther und seiner Zeit beschäftigten, gab es für alle Klassen der Unter- und Mittelstufe ein reichhaltiges Programm mit vielen neuen und erstaunlichen Einsichten in die Epoche Martin Luthers und die Auswirkungen der Reformation bis in unsere Zeit heute. Von einer Bibel Rallye bis zum mittelalterlichen Tanz, von Sprichwörtern und Redensarten zur Zeit Luthers bis zu den sich ändernden Weltbildern des Mittelalters und der Neuzeit, von einem themenbezogenen Theaterprojekt bis zum Schreiben mit Tinte und Federkiel, vom Thema Luther und die Frauen bis hin zu Karikaturen im Mittelalter, von den 95 Thesen bis zur Auswirkung der Reformation in England. Die Fülle der Themen kann gar nicht erschöpfend genannt werden. Im 45-Minuten-Takt wechselten die Klassen der Unter- und Mittelstufe durch die Projekte, die von den Lehrern und dem Personal der Bibliothek unserer Schule mit Aufwand und Liebe zum Detail vorbereitet wurden.

Galerie zum Projekttag

Die Oberstufe hörte konzentriert dem Referenten Pfr. Dr. Michael Lapp zu, der Kernbegriffe der Reformation erläuterte: Freiheit, Gnade, Religion und Politik, die Bibel und das Wort Gottes. In Arbeitsgruppen formulierten die Schüler eigene Einsichten dazu und präsentierten diese im Abschlussplenum. In den kurzen Pausen zwischendurch bot die SV der Schule kleine Köstlichkeiten zum Verzehr an und hin und wieder kam die Sonne durch und vergoldete den herbstlichen Tag.

Pfr. Dr. Michael Lapp | Foto: Monika Dieling/CJD Oberurff
Pfr. Dr. Michael Lapp erläutert mit Schülern der Oberstufe Kernbegriffe der Reformation.

Zum Abschluss bündelte der zweite Schulgottesdienst noch einmal unseren Projekttag. Das Erwachen der Freiheit: ein überzeugender Martin Luther wurde von Schülern interviewt und ließ etwas erahnen von Luthers Art zu denken und zu reden, mitreißende Lieder wurden gesungen, eine kurze Predigt als Rap präsentiert, und in einem Anspiel und selbst formulierten Gebeten gaben die Schüler der Klasse 10A, die den Gottesdienst mit großem Engagement vorbereitet hatten, dem alten Thema der Reformation ein modernes, zeitgemäßes Gesicht. Unsere Schule hat mit diesem Projekttag der Reformation und Martin Luther „tief in die Tasche geguckt“. Als Schule, die sich um ein christlich-evangelisches Profil bemüht, konnten wir uns als Teil und Auswirkung eines großen Ereignisses empfinden, das vor 500 Jahren begann und dessen Kraft und Ausstrahlung bis heute spürbar ist – auch bei uns, in der Schule!

(Gestaltung: BUB)

Kommentare