Von Daniel Hellwig hm.png (Klasse 5b, AG Online-Redaktion1)

Hallo, ich heiße Daniel, und bin erst nach den Sommerferien nach Oberurff in die 5b gekommen. Schon in der zweiten Woche fuhren wir auf Klassenfahrt in die Rhön. Die Fahrt diente dem Zweck, dass sich die Schüler möglichst gleich zu Beginn besser kennenlernen. Am Donnerstag wanderten wir gemeinsam mit einer Parallelklasse zum Schafstein.

Bergstempel. (*)

Der Berg ist 832 Meter hoch mit einer schönen Weitsicht. Wir durften auf den Steinen und Felsen klettern. Der Schafstein war aber auch gut, um Picknick zu machen, denn auf den Steinen war es auch gemütlich. Dann gingen wir weiter. Einige rannten den Berg runter. Die anderen unterhielten sich oder spielten Spiele. Nach weniger Zeit hatten wir die Fuldaquelle erreicht. Sie war ein guter Platz, um sich auszuruhen.

Schafstein

[mygp_map]

Manche Schüler bauten einen Staudamm, andere tranken Wasser. Es war auf jeden Fall für jeden eine Abkühlung. Natürlich wurden auch die Füße nass. Auch die Mädchen der 5. Klassen hatten Spaß. Sie verfolgten den immer größer werdenden Fluss. Die Klassenlehrerinnen saßen auf der Treppe und unterhielten sich, während die Jungs Staudämme bauten, sich mit Wasser bespritzten oder sich unterhielten und tranken. Nach einiger Zeit kamen die Mädchen wieder und bauten mit Staudämme oder holten sich etwas zu trinken. Dann verließen wir die Fuldaquelle und gingen zur Jugendherberge zurück. Auf dem Weg kamen wir an einem riesigen Parkplatz vorbei. Nach ihm kam die Segelflugschule. Nun kam schon die Jugendbildungsstätte. Es war ein schöner Tag. Unsere Klassengemeinschaft war wieder ein Stückchen zusammengewachsen.

(*) Bild/Gestaltung: ABU

  1. früher WEBLOG AG