Zu Gast in Oberurff war das Tournee Theater Hamburg mit Andreas Kleb, Julika Schmudje, Liudmyla Vasilieva und Ralf Bettinger. Gespielt wurde „Faust – Der Tragödie erster Teil“ von Johann Wolfgang von Goethe. Zuschauer im Musischen Pavillon waren die kompletten Jahrgangsstufen 12 und 13, dazu die Mitglieder der Theatergruppe der Schule.

Tournee Theater Hamburg beim CJD Oberurff. (*)

Das Tournee Theater Hamburg beschreibt sich auf seiner Homepage als traditionelle Bühne, die in ihren Produktionen Werktreue mit den modernen Mitteln des Theaters vereint. Dazu gehören aufwändig erstellte Bühnen­bilder und eine professionelle Licht- und Tonanlage. Goethes Meisterwerk war an verschiedenen Stellen gekürzt worden, sodass zwei Schulstunden für die Aufführung genügten. Die allermeisten Schüler äußerten sich anschlie­ßend sehr positiv, selbst diejenigen, die das Stück erst im nächsten Jahr lesen werden.

Rasanter Rollenwechsel der Darsteller. (*)

Die vier Darsteller schlüpften in rasantem Tempo in unterschiedliche Rollen, wobei Liudmyla Vasilieva als raffiniert-bösartiger Mephisto, Andreas Kleb als kokett-verdorbene Frau Marthe und Julika Schmudje als naiv-schel­misches Gretchen ganz besonders gefielen. Chansoneinlagen und Video-Effekte ergänzten das Spiel auf unterhaltsame Weise und füllten zum Teil die Lücken, die zwangsläufig durch die Aufführung außerhalb einer großen Theaterbühne entstehen. Am Ende gab es viel Applaus und die Hoffnung auf eine Wiederholung, vielleicht mit einem anderen Werk.

[mygp_map]

Linksunten: Tournee Theater Hamburg hm.png

(*) Text/Foto: Marise Moniac, Gestaltung: abu