Ferien & Freizeit, Schule

Adventskonzerte in Fritzlar und Jesberg

TEXT: MARISE MONIAC, FOTOS/GESTALTUNG: ANDREAS BUBROWSKI

„Das Licht erleuchte die Nacht“ | Foto: A. Bubrowski/CJD Oberurff
Adventskonzert in Fritzlar: „Das Licht erleuchte die Nacht“

Jesberg – Mit einer kleinen, feinen Konzertstunde am dritten Adventswochenende begrüßten die Musikgruppen der Schule die besinnlichen letzten Wochen des Jahres. Wie immer fand das Konzert am Samstag in der Minoritenkirche in Fritzlar statt und wurde am Sonntag in Jesberg wiederholt.

„Das Licht erleuchte die Nacht“

Den Anfang machte der „große“ Chor der Jahrgangsstufen 8 bis 13 (Leitung: Christoph Heimbucher) mit dem zart intonierten afrikanischen „Hambani kahle“, das von Hoffnung und Segen spricht. Passend zur Übersetzung „Das Licht erleuchte die Nacht“ trugen die Sänger brennende Kerzen in den Händen. „Wir sagen euch an den lieben Advent“ hieß es dann noch als Gesamtthema der Beiträge. Auf die Begrüßung durch Schulleiter Günter Koch folgte der melodische, hochkarätige Beitrag des Gitarrenensembles (Leitung: Anja Gerschewsky) mit einer Air von Johann Sebastian Bach. Eine Ahnung vom katalanischen Weihnachtsfest vermittelte der Tanz „Fum, fum, fum“. Mit „Rejoice“ aus dem Messias von Georg Friedrich Händel erlebten die Besucher einen der Höhepunkte des Konzerts. Miriam Hellwig sang die anspruchsvolle Sopran-Arie, die mit ihrem freudigen Charakter zu den bekanntesten des gesamten Werkes gehört, und erhielt für ihre Interpretation den verdienten Applaus. An der Orgel begleitete Christoph Heimbucher.

Nach Gitarrenmusik von Johann Sebastian Bach mit Paul Pollmächer beziehungsweise Felix Heinmöller nahm der „kleine“ Chor der Jahrgangsstufen 5 bis 7 mit Leiterin Sabine Schmidt und Instrumentalbegleitung Aufstellung. Dass die jungen Sängerinnen und Sänger mit großem Vergnügen bei der Sache sind, war schon ab dem ersten Takt zu hören, und auch dem Auge blieb die Sangesfreude der jungen Musiker nicht verborgen. Die Querflöten von Annika Rost, Lara Hildebrandt und ihrer Leiterin Ulrike Keller sind seit vielen Jahren Bestandteil der Schulkonzerte. Auch jetzt erfreuten die Spielerinnen mit zwei Miniatures von Marc Berthieu.

Nach der Lesung mit Pfarrer Reinhard Keller kam das Streichensemble (Leitung: Annett Vestweber-Kaczorowski) mit einem fröhlichen, harmonischen Trio von Joseph Haydn an die Reihe. „It‘s my Favourite Time of Year“ sang anschließend mit Nachdruck der große Chor – dass es sich dabei um die Winterzeit mit dem Weihnachtsfest handelt, musste nicht extra betont werden. Mit „Jesu bleibet meine Freude“, dem wunderbaren Choral von Johann Sebastian Bach, setzte das Orchester (Leitung: Christoph Heimbucher) das Programm fort – es ist eine der international beliebtesten Melodien des Komponisten. Chor und Orchester gemeinsam: Als furiosen finalen Zusammenklang genossen die Zuhörer „When You Believe“ von Stephen Schwartz (Arrangement: Christoph Heimbucher), das auch in schweren Zeiten Hoffnung verheißt.

Kommentare