Information
Symbolbild. Photo by Thea on Unsplash

Alle Eltern und Erziehungsberechtigten von Kindern, die im Sommer 2023 auf eine weiterführende Schule wechseln, lädt die Jugenddorf-Christophorusschule Oberurff am Mittwoch, den 25.1.2023, um 19 Uhr, erneut herzlich zu einem Informationsabend in unsere Cafeteria ein.

Dieses Angebot richtet sich insbesondere an alle Eltern und Erziehungsberechtigten, die die Informationstermine und den Tag der Offenen Schule im Herbst 2022 verpasst haben. An diesem Abend besteht noch einmal die Möglichkeit, sich über die umfangreichen Bildungsangebote der Christophorusschule zu informieren. Auch Fragen zu Schülertransport, Schulbeiträgen etc. können im Rahmen der Veranstaltung geklärt werden.

Wir freuen uns auf Sie!

Vom letzten Tag der offenen Schule berichtet im Folgenden unser Juniorredakteur Jack.

NEU! Juniorredakteur Jack berichtet vom Tag der offenen Schule

Am 8. Oktober 2022 fand der Tag der offenen Schule der Christophorusschule Oberurff statt. Der Tag der offenen Schule ist immer samstags, weil manche Elternteile nicht in der Woche können. Ich als Schüler und Reporter war aufgeregt, was an dem Tag passieren würde. Um gut vorbereitet zu sein, war ich schon um 9.30 Uhr vor Ort.

Kurz vor zehn waren bereits fast alle Bänke voll besetzt. Die Veranstalltung wurde mit Musik eröffnet, bevor Schulleiter Christoph Heimbucher die Eltern und Kinder begrüßte. Danach begann das Turnen der Turn-AG, welches von Frau Stelling geleitet wurde. Nach der Turnvorstellung verließen die Familien die Halle, um sich die Angebote anzuschauen. Herr Bubrowski und ich haben unterschiedliche Wege genommen, um möglichst viele Eindrücke von den Informationsangeboten zu bekommen.

Zuerst bin ich zu Physik und Chemie gegangen, wo es ziemlich voll war. In Chemie gab es alle 30 Minuten ein Experiment. Und als ich in Biologie war hat es sich aufgefüllt und da war sogar ein witziger Zufall: Auf der Tafel war gerade genau das Thema, was wir zu diesem Zeitpunkt selbst im Unterricht gemacht haben – das Thema Herz. Wir haben im Unterricht dazu ein Hühnerherz untersucht. Aber wieder zum Tag der offenen Schule. Bei Erdkunde und Geschichte gab es interaktive Karten und die Bücher für Geschichte. Es gab auch einen Raum für LRS (Lese-Rechtschreibschwäche). In dem Raum gab es Wörterspiele und Rechtschreibbücher. Das Lernwerk bietet Nachhilfe, Hausaufgabenbetreuung und die Möglichkeit zum Lesen. In der Bibliothek gab es Spiele und natürlich sehr viele Bücher. Und vor der Cafeteria gab es Kuchen.

In Kunst gab es Übungen zu Malen mit Wasserfarben. Feuerwerk malen um genau zu sein und man konnte mit Kugelaugen kleben. Bei der Roboter-AG wurde anschaulich über die Wettbewerbe und das Programmieren berichtet. In der Sprachenlounge gab es Spiele für Englisch, Latein, Französisch und Spanisch. Hier habe ich auch ein paar Interviews machen können.

Nach meinem ersten Eindruck bietet die Schule ein vielseitiges Angebot und einen einmalig schönen Schulcampus im Grünen. Meinem Sohn hat das Chemiehaus am besten gefallen und er wird nach diesem Tag sich sicher für die Christophorusschule entscheiden.

Interview mit einer Mutter aus Fritzlar

Zum Abschluss war ich dann noch mal in der Jugendbibliothek, wo Herr Schneider und Frau Hendricks über die Schulsozialarbeit berichteten. Mein Rundgang endete wieder in der Physik, weil dort meine Sachen waren. Dort war es immer noch so gut besucht, wie zu Beginn meiner Berichterstattung. JACK TOENNES