Die Kunstkurse der Jahrgangsstufe 11 besuchen das MMK (Museum für Moderne Kunst) in Frankfurt

Die Frage, was Kunst ist oder welche Funktion Kunst hat, ist Thema des Kunstunterrichts in der Jahrgangsstufe 11. Und diese Frage hat es schon in sich. Als ob die Frage an sich nicht schon schwer genug ist, wurde gleich noch ein Schwierigkeitsgrad draufgesattelt und gleich mit moderner Kunst angefangen.

Und das soll Kunst sein? Nachdenkliche Gesichter. (*)

Die alten Schinken sind zwar meistens langweilig, aber wenigstens noch gut gemacht oder auch schön, aber moderne Kuns… Das kann doch jeder und die kleine Schwester auch, jedenfalls sieht es manchmal so aus. Und doch war alles anders. Vorbereitet waren die Schüler durch den Unterricht. Jeder hatte spezielle Aufgaben erhalten (Zeichnen, Fotografieren, Beschreiben, ein Gedicht schreiben) und sich mit einem – „seinem“ – zugelosten Werk zu beschäftigen.

Galerie zum Ausstellungsbesuch. (*)

Auch wenn nicht alles überzeugte, vieles war doch spannend. Video-Installationen, Pop-Art Bilder, Plastiken, Rauminstallationen, Gemälde, Fotos, Zeichnungen. Die Kunst der letzten 50 Jahre konnte bestaunt, erlebt und natürlich auch kopfschüttelnd betrachtet werden. „Die Begegnung mit dem Original“ heißt es so treffend in der Kunstpädagogik. Der Besuch war auf jeden Fall ein Erlebnis und die angefertigten Dokumente werden in den nächsten Unterrichtsstunden, ergänzt durch weitere Recherchen, den Mitschülern präsentiert.

Linksunten: MMK – Museum für Moderne Kunst Frankfurt hm.png

(*) Text/Bild: Ralf Kupries, Gestaltung: Andreas Bubrowski