Schule

Oberurffer Herbstzauber: Ehrungen der anderen Art

Turn-AG zeigt, was sie gelernt hat. Bild: A. Bubrowski/CJD Oberurff
Turn-AG zeigt, was sie gelernt hat. Bild: A. Bubrowski/CJD Oberurff

Exzellente Noten und brillante schulische Erfolge werden gerne lautstark honoriert. Andere tolle Leistungen fallen dagegen häufig unter die Kategorie „auch ganz nett, aber nicht wirklich wichtig“. Um diesem Widerspruch ein bisschen entgegenzutreten, veranstaltete die Jugenddorf-Christophorusschule Oberurff ihren „Oberurffer Herbstzauber“, bei dem das Motto „Ein Hoch auf uns“ auch die laut Schulleiter Günter Koch stilleren Musiker, Bastler, Tüftler und Sportler ansprechen wollte. Durch das Programm führte Jörg Bruns.

Mit Mut-mach-Geschichte 500 Euro für die Klassenkasse eingeholt

Mit Urkunden und viel Beifall belobigt und mit Kinogutscheinen beschenkt wurden zum Beispiel Schüler, die in der Werk-AG von Kai Michel beeindruckende Modelle eines Katamarans, eines U-Boots und einer Seifenkiste gebaut hatten. Die Turn-AG – Anfänger und Fortgeschrittene – zeigten gleich live, was sie bei Christiane Stelling gelernt hatten. Auf einer Art Catwalk machten sie leichtfüßige Vor- und Rückwärtsrollen, schlugen elegante Räder und bildeten filigrane Pyramiden. Mitglieder der AG Bogenschießen, die sowohl auf Vereins- als auch auf Landesebene große Erfolge erzielen konnten, erklärten, was man unter einem Lang- oder einem Recurvebogen versteht, und so manchem Zuschauer wurde dabei wohl zum ersten Mal klar, welche Kraft dieser Sport abverlangt. Besondere musische Erfolge verzeichnete der Kleine Chor von Sabine Schmidt, der bei den Musischen Festtagen des CJD das Publikum begeistert hatte. Mehrere Einzelmusiker erzielten zudem vordere Plätze bei „Jugend musiziert“.

Geehrt wurden Schüler, die sich im Rahmen des Mathematikwettbewerbs hervorragend platziert hatten. Auch in Französisch hatten einige Schülerinnen ein überdurchschnittliches Engagement gezeigt und somit alle Erwartungen erfüllt. Ein Schüler hatte mit einer selbstverfassten Mut-mach-Geschichte 500 Euro für die Klassenkasse eingeholt – starker Applaus war ihm sicher. In verschiedenen sportlichen Disziplinen wurden ebenfalls große Erfolge erzielt. Dazu zählten großartige Ergebnisse im Jungen- und im Mädchenfußball mit Michael Ottemeier, beim Tennis und in der Leichtathletik mit Markus Schunck. Neu an unserer Schule ist die Vivarium-AG mit Biolehrerin Sarah Zimmermann. Einige Schüler informierten in diesem Zusammenhang über die Eigenschaften von Clemens, einer lebhaften Echse aus der Familie der Agamen. Weitere Ehrungen gab es für junge Nachwuchsjournalisten aus der Weblog-AG, für langjähriges Engagement in der Sani-AG und in der SV sowie für überragendes soziales Engagement. Die Triathleten von Rolf Kather, die hervorragende Leistungen erbracht haben, wurden ebenfalls gebührend gewürdigt.

Das Finale. Bild: A. Bubrowski/CJD Oberurff
Das Finale. Bild: A. Bubrowski/CJD Oberurff

Die kurzweilige Feier wurde vom 10er Chor von Theo Vestweber mit einem beherzten „Auf uns“ begleitet. Das Schulorchester von Christoph Heimbucher war mit drei rasant gespielten Stücken – der Eurovisions-Fanfare, der Aufnahme in die Zauberschule von Hogwarts und dem Way to Heaven – vertreten, die inhaltlich hervorragend zum Thema des Abends passten. MARISE MONIAC

(Gestaltung: BUB)

Kommentare