Fünftklässler bejubeln freudig die schon etwas wärmende Frühlingssonne. Foto: BUB

Letzte Woche hatte es auf dem Campus des CJD Oberurff erstmalig frühlinghafte Temperaturen – zumindest bei direkter Sonnenstrahlung. Ist das nun erstes Anzeichen des nahenden Frühlings oder ein letztes Leuchten der Wintersonne?

China: Frühling schon seit dem 5. Februar

Im fernen China etwa stellen sich solche Fragen nicht. Dort ist gemäß chinesischem Kalender seit dem 5. Februar – dem chinesischen Neujahr – per Definition (zweiter Neumond nach der Wintersonnenwende) auch Frühlingsbeginn. 2019 steht gemäß fernöstlicher Zeitrechung im Zeichen des Erde-Schweins. Das letzte „Schweinejahr“ war vor 12 Jahren, also 2007. Vor allem Schüler der Jahrgangsstufe sechs sind also astrologisch gesehen kleine… (kann man unmöglich schreiben!). Das Erde-Schwein gilt als ausgesprochen tugendhaft – es ist mutig, ehrlich und hilfsbereit. Der Erde-Aspekt vor allem soll dafür verantwortlich sein, dass in einem Erde-Schwein-Jahr Ehrgeiz und Disziplin hoch im Kurs stehen. Dann könnten wir also mit Spitzenleistungen und super Zeugnissen zum Schuljahresende rechnen. Ob da was dran ist? Aus wissenschaftlicher Perspektive müssen wir uns jedenfall bis zum Frühlingsbeginn noch einen Monat gedulden. ANDREAS BUBROWSKI