Schule

Junges Literaturland Hessen

Von Luca Sommer und Niklas Heinmöller

Achtung Aufnahme! Foto: privat
Achtung Aufnahme! Foto: privat

Wir, die Klasse 8h, haben am Donnerstag und Freitag, 14. und 15. Januar 2016, mit unserem Klassenlehrer Christoph Heimbucher und zwei Journalistinnen und Medienpädagoginnen des Hessischen Rundfunks an eigenen Hörspielen gearbeitet, denn wir hatten uns beim hr für die dritte Staffel des Projektes Junges Literaturland Hessen beworben.

Märchen der Gebrüder Grimm in unsere Zeit übertragen

Klänge für das Hörspiel.Foto: privat
Klänge für das Hörspiel.
Foto: privat

Zusammen mit unserer Literaturpatin Annika Scheffel und der Schauenburger Märchenwache haben wir alte Märchen der Gebrüder Grimm in unsere Zeit übertragen. Unsere Klasse wurde in acht Gruppen unterteilt und jede dieser Gruppen hat sich ein Märchen ausgesucht. So haben wir mehrere Monate sowohl im Deutsch-Unterricht als auch in Schreib-Workshops mit Annika Scheffel an unseren Texten gearbeitet. In den Weihnachtsferien hat sich Annika Scheffel noch einmal mit unseren Texten beschäftigt und uns Verbesserungsvorschläge geschickt. Zwei der acht Texte wurden ausgewählt und von uns für eine Hörspielproduktion vorbereitet. Donnerstag und Freitag wurden die Texte vertont und mit Geräuschen versehen. Am Freitag haben wir dann alle unser zweites Hörspiel im Computerraum geschnitten. Uns allen hat dieses Projekt sehr viel Spaß gemacht und wir würden so etwas gerne noch einmal machen.

(Gestaltung: BUB)

Kommentare