Schule

Die besten Stories verdienen die besten Vorleser

Vorlesewettbewerb: Gespanntes Zuhören | Bild: A. Bubrowski/CJD Oberurff
Vorlesewettbewerb: Gespanntes Zuhören.

Und die besten Vorleser der Christophorusschule Oberurff hatten sich richtig gute Stories ausgesucht!(siehe Buchtipps unten). Wie jedes Jahr im Dezember saß die ganze Jahrgangsstufe sechs voller Erwartung im musischen Saal. Obwohl jede Klasse natürlich ihren zwei Kandidaten die Daumen drückte, war das Publikum wirklich fair und spendete jedem kräftigen Applaus.

Ansteckendes Lesefieber

Jury zum Vorlesewettbewerb 2015 | Bild: A. Bubrowski/CJD Oberurff
Jury zum Vorlesewettbewerb 2015.

Weil jeder von der Vorbereitung in der Klasse wusste, wie aufregend es ist, von allen beobachtet, ein Buch vorzulesen, hörten alle erst recht denen zu, die nun vor 100 Schülern auf der Bühne saßen. Aus dem Lampenfieber wurde dann oft ansteckendes Lesefieber, wenn die Vorleser so gut vorlasen, dass man sich gruselte, wenn der eigentlich unaussprechliche Sculduggery pleasant von Fabrizio Paar zum Leben erweckt wurde. Soweit man das von einem Skelett überhaupt sagen kann. Oder wenn das Kichern über das Känguru, dessen Probleme einer Gepäck (=Beutel)-Kontrolle von Elisa Sindermann treffend geschildert wurden, kaum noch zu bremsen war. So war es gar nicht einfach für die Jury, sich zu entscheiden. Wie im letzten Jahr waren die Bibliothekarin Dagmar Bürling (Leiterin der Schulbibliothek, Katharina v. Urff (Deutschlehrerin) und die Schulsiegerin 2013, Maya Philippi (8i), dabei. Zum ersten Mal nahmen die Schulsiegerin 2014, Emma Gleim (7e), und der neue Deutschlehrer, Mario Ziegler, der auch schon an seiner letzten Schule in der Jury war, teil.

Besonders die spannende Frage, wer den 1. Platz hatte, war richtig kniffelig. Denn Elisa und Fabrizio waren auf den Punkt genau gleich gut (also die Summe aller fünf Juroren). Also einen Blick in die Regeln des Vorlesewettbewerbs – und die besagt, bei Gleichstand: losen, denn es kann nur einer unsere Schule beim Kreisentscheid vertreten. Und dafür wünschen wir Elisa viel Erfolg – obwohl Fabrizio genauso gut vorlas. Der beste Vorleser der Realschüler war Christian Rudolph. Die Platzierung im Überblick:

1. und 2. Platz: Elisa Sindermann, Fabrizio Paar
3. Platz: Inka Philippi

Klassensieger
6a Inka Philippi
6b Fabrizio Paar
6c Karl Schiller
6d Christian Rudolph
6e Elisa Sindermann

Herzlichen Glückwunsch! Die Siegerehrung, bei der Urkunden und Buchprämien verliehen werden, findet am Dienstag, den 15. Dezember, in der 1.großen Pause in der Schulbibliothek statt.

Jahrgangsstufe sechs voller Erwartung | Bild: A. Bubrowski/CJD Oberurff
Jahrgangsstufe sechs voller Erwartung.

Lesetipps für die Weihnachtsferien

Alle Bücher, aus denen vorgelesen wurde, liegen in der Jugendbibliothek (Jubi) zur Ausleihe aus:

Mit Abenteuern in den USA
Mark Twain: Tom Sawyers Abenteuer
Carl Hiassen: Echte Biester

Der ganz normale Alltag von Mädchen
mal witzig: Susanne Fülscher: Mia legt los!
mal ernst: Annika Thor :Ich hätte nein sagen können

Der ganz normale Alltag von Jungs,
die merken, dass sie nicht normal sind, sondern
ein Zauberer: Joanne Rowling: Harry Potter und der Gefangene von Askaban
ein Halbvampir: Pete Johnson: Wie man 13 wird und überlebt

Für Tierfans
Carola Zimmermann: Ostwind – zusammen sind wir frei
Marc-Uwe Kling: Die Känguru-Chroniken

zum angenehmen Gruseln
Derek Landy: Sculduggery Pleasant Bd.8 Die Rückkehr der Toten Männer
André Minninger: Grabesstimmen – die Villa der Toten (Die drei ???)

KATHARINA VON URFF

(Gestaltung: A. Bubrowski)

Kommentare